1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

Achmüller Protagonist beim Berlin Marathon - Quelle: www.sportnews.bz

Hermann Achmüller funigerte am Sonntag als Tempomacher für Katharina Heinig. Die 27-jährige Deutsche belegte den fünften Rang.

Katharina Heinig absolvierte die 42,195 Kilometer in Berlin in 2:28.34 Stunden. Die Athletin der LG Eintracht Frankfurt belegte mit ihrer neuen persönlichen Bestzeit den fünften Gesamtrang und war schnellste deutsche Athletin bei einem der größten Laufevents der Welt. Begleitet wurde Heinig auf einem Großteil der Strecke vom Südtiroler Langstreckenspezialisten Hermann Achmüller. Der Pfalzner, der für die Soltnflitzer Jenesien startet, erreichte das Ziel schließlich nach 2:32.53 Stunden. 

Bekele verpasst Weltrekord um sechs Sekunden

Den Sieg in Berlin holte sich bei den Frauen Aberu Kebede (Äthiopien) in 2:20.45 Stunde. Bei den Männern setzte sich Kebedes Landsmann Kenenisa Bekele durch, der in 2:03.03 Stunden die zweitschnellste jemals gelaufene Marathonzeit erzielte und den Weltrekord von Dennis Kimetto aus Kenia um sechs Sekunden verpasste. 

Bilder